Grundschul ABC

Übergang Kindergarten - Grundschule

Um den Übergang vom Kindergarten zur Grundschule für die Schulanfänger möglichst "gleitend" zu gestalten und die Kinder dort abzuholen, wo sie in ihrer Entwicklung und ihrem Leistungsvermögen stehen, arbeitet die Grundschule eng mit den vier ortsansässigen Kindertagesstätten zusammen.
In einer gemeinsamen Steuergruppe, die sich regelmäßig trifft, werden gemeinsame Projekte und gegenseitige Besuche der Kinder, ob in der gesamten Gruppe oder alleine mit ihrem Schulpaten, geplant, aber auch Hospitationen der Lehrer und Erzieherinnen in der jeweils anderen Einrichtung vereinbart.

Unfallverhütung

Die Unfallverhütung sollte uns allen am Herzen liegen.
Darum an alle Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen oder von dort abholen, eine dringende Bitte:
Halten Sie nicht direkt vor dem Eingangsbereich der Schule!
Abgesehen davon, dass sich dort ein absolutes Halteverbot mit einer Sperrfläche befindet, gefährdet der an- und abfahrende Verkehr Ihr eigenes und andere Kinder!
Lassen sie Ihr Kind am besten zur Schule laufen.

Unfallversicherung

Trotz aller Bemühungen lassen sich Unfälle im Schulbereich leider nicht ausschließen.
Ihre Kinder sind grundsätzlich durch die gesetzliche Unfallversicherung gegen gesundheitliche Schäden versichert.
Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf:

Unterrichtszeiten

Zeit von Zeit bis Was
07:45 08:00 offener Anfang (freiwillig)
08:00 - Unterrichtsbeginn für alle
08:00 08:45 1. STUNDE
08:45 08:50 kleine Pause
08:50 09:35 2. STUNDE
09:35 09:50 betreutes Frühstück
09:50 10:10 große Pause
10:10 11:00

VERA

Die VERgleichsArbeiten in Deutsch und Mathematik werden jedes Jahr in der 3. Klassenstufe durchgeführt, um landesweite Erkenntnisse über den Leistungsstand der rheinland-pfälzischen Grundschüler zu gewinnen.
Das Ergebnis von VERA hat keine Auswirkungen auf die Zeugnisnote Ihres Kindes.

Verkehrserziehung

Verkehrserziehung ist u.a. Teil des Sachunterrichts.
Die Kinder sollen zum richtigen Verhalten im Straßenverkehr angehalten werden, sie lernen Verkehrszeichen und Regeln.
Denken Sie stets daran: Auch Sie sind Vorbild für Ihr Kind!